Vorstandswahlen und Ergänzung des Fraktionsvorstands

Auf der Mitgliederversammlung am 22.11.21 haben die Haßlocher Grünen turnusmäßig ihren Vorstand gewählt. Als Vorsitzende wurde erneut Pia Werner bestätigt, Julian Gerz und Joachim Blöhs sind weiterhin ihre Stellvertreter. Heidi Horn und Karin Alter-Hormes bleiben als Beisitzerinnen dem Vorstand erhalten. Der bisherige Beisitzer Sebastian Bender kandidierte nicht mehr.
Der Vorstand freut sich auf zwei spannende Jahre, in denen keine Wahlkämpfe anstehen. Das bietet Chancen, die Partei vor Ort zu stärken und die neu gewonnenen Mitglieder bestmöglich einzubinden. In der Regierungsarbeit im Gemeinderat stehen ebenfalls wichtige Entscheidungen für Haßloch an, allen voran der Badepark. Der Vorstand ist bereit und freut sich auf eine weitere erfolgreiche Amtszeit in den kommenden zwei Jahren.
In der Versammlung konnten wir außerdem zwei neue Mitglieder aufnehmen. Der ehemalige Beigeordnete Joachim Blöhs bilanzierte seine Arbeit im Rathaus. Insgesamt ist er zufrieden mit dem, was erreicht werden konnte. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement für ein drittes Windrad, dass unser Dorf einen großen Schritt näher an die Klimaziele bringt. Karin Alter-Hormes berichtete aus ihrem Amt als Geschäftsführerin der Haßlocher Immobiliengesellschaft. Neben einigen Herausforderungen in der Verwaltung der kommunalen Sozialwohnungen gibt es auch positive Nachrichten, was den Bau neuer Wohnungen angeht. Es werden die ersten Sozialwohnungen seit über 30 Jahren sein, die die Kommune Haßloch errichtet. Nachdem in den letzten Jahrzehnten der gemeindeeigene Wohnungsbestand abgeschmolzen wurde, ist diese Trendumkehr einer der zentralen Erfolge der grünen Regierungsbeteiligung. Der neue erste Beigeordnete Carsten Borck, der auf den Vorschlag der Grünen hin von der Regierungskoalition gewählt wurde, berichtete von den ersten Monaten im Amt. Er übernahm im September das Umweltdezernat, das vorher Joachim Blöhs leitete. Somit ist er nun für Bauen und Umwelt zuständig. Ein erster Erfolg seiner Amtszeit für den Umweltschutz im Ort ist die Förderung von privaten Begrünungsmaßnahmen. Wer beispielsweise seinen Schottergarten in eine begrünte Fläche umwandelt, kann bis zu 500€ von der Gemeinde bekommen. Hierfür stehen 80.000€ zur Verfügung. Wir freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit Carsten Borck.

Auch in der Fraktion gab es eine Änderung im Vorstand. Julian Gerz ist nun gemeinsam mit Heidi Horn Stellvertreter von Pia Werner.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel