Antrag zur Geschäftsordnung

Sehr geehrter Herr Lorch,
nachstehenden A n t r a g bitten wir dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorzulegen. Die Geschäftsordnung wird in geschlechtergerechter Sprache abgefasst.

Begründung:
Sprache ist ein Aspekt, der gesellschaftliche Diskriminierung abbildet und hat einen großen Einfluss auf die Wirklichkeit. Geschlechtsumfassende Sprache hilft, dass sich mehr Menschen angesprochen fühlen, und kann ihren Teil dazu beitragen, die Gleichstellung aller Geschlechter in der Gesellschaft voranzutreiben. Spätestens seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das die Einführung eines dritten, positiven Geschlechtseintrags im Behördenregister fordert, ist klar, dass sich Politik und Verwaltung an die geschlechtliche Vielfalt anpassen müssen. In der Anlage ist der Entwurf der Geschäftsordnung in geschlechtergerechter Sprache beigefügt.

Für die Fraktion
Pia Werner

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel