3-17 Berichtsantrag: Anwesen Ohliggasse 44

13.03.2017 3-17 Berichtsantrag: Anwesen Ohliggasse 44

Sehr geehrter Herr Lorch,

derzeit kursieren Gerüchte, wonach das Anwesen Ohliggasse 44 wegen Schimmelbefalls abgerissen werden soll. Da die Gremien der Gemeinde mit dieser Thematik bislang nicht befasst waren, stellen wir folgenden B e r i c h t s a n t r a g :

1. Ist zutreffend, dass am Gebäude Ohliggasse 44 eine Schimmelproblematik vorliegt? Wurde dies durch einen Sachverständigen untersucht?

2. Wenn ja, was sind die Ursachen? Welche Maßnahmen sind zur Abhilfe nötig?

3. Seit wenigen Tagen ist das Anwesen nicht mehr bewohnt. Weshalb wurde das Anwesen vollständig geräumt und wo wurden die bisherigen Bewohner untergebracht?

4. Wie viel Wohnraum für Obdachlose hält die Gemeinde derzeit vor? Kann der Bedarf aktuell und langfristig gedeckt werden?

Begründung:

Die Gerüchte über einen geplanten Abriss des Anwesens Ohliggasse 44 sorgen derzeit für Unruhe im Dorf. In Zusammenhang mit der angestrebten Baulandentwicklung im Blockinnenbereich Kirchgasse/Ohliggasse ist dies mehr als verständlich. Die Bevölkerung sollte daher möglichst bald umfassend informiert werden.

Für die Fraktion

Pia Werner

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel