8-17 Änderung Flächennutzungsplan

12.11.2017

Sehr geehrter Herr Lorch,

unsere Fraktion stellt hiermit den Antrag:

Im Flächennutzungsplan der Gemeinde Haßloch wird die im Blockinnenbereich zwischen Kirchgasse und Ohliggasse als geplante Wohnbaufläche (III) ausgewiesene Fläche zukünftig als Grünfläche ausgewiesen. Der Flächennutzungsplan wird dementsprechend geändert.

Begründung:

Der Blockinnenbereich zwischen Ohliggasse und Kirchgasse stellt eine wichtige Frischluftzone innerhalb unseres Gemeindegebiets dar. Gerade im Hinblick auf den Klimawandel und die damit einhergehenden Folgen sollte eine solche „grüne Lunge“ nicht ohne Not aufgegeben werden.

Hinzu kommt, dass über Jahrzehnte ungestörter Entwicklungsmöglichkeiten wertvolle Rückzugszonen für Pflanzen und Tiere entstanden sind – Eh-da-Flächen, die es zu erhalten und zu schützen gilt. Die Bedeutung von großen Gärten und Grünland für unsere Bienen etc. muss nicht weiter erörtert werden.

Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die im Haßlocher Zentrum vorhandenen großen Grünflächen ein Alleinstellungsmerkmal darstellen. Andere Kommunen wären froh, wenn sie solche Flächen vorhalten könnten.

Hinzu kommt, dass auch aus Sicht des Denkmalschutzes – aufgrund der einmaligen dörflichen, bäuerlich-landwirtschaftlichen Strukturen i.S. eines Kulturerbes, das so in der Metropolregion nicht nochmals zu finden ist, die Grünflächen nicht aufgegeben werden sollten.

Gerade wegen dieser ländlichen Strukturen und den Möglichkeiten zu Kleintierhaltung bzw. zur Pflege großer Gärten haben sich einige junge Familien hier niedergelassen und sehen sich um ihre Zukunftspläne betrogen.

Da in Haßloch derzeit bereits 3 weitere Baugebiete in Planung sind, sehen wir keinen Bedarf an weiterem Baugebieten, zumal auch in Haßloch nicht mit immer weiteren Zuzügen kalkuliert werden kann. Die vorhandene Infrastruktur kommt bereits an ihre Grenzen, werden die Bürger im Zentrum und an den Hauptverkehrsachsen massiv durch Verkehr und Lärm belastet.

Weitere Baugebiete würden enorme Investitionen in die Infrastruktur erfordern, die künftige Haushalte und damit die Haßlocher Bürger belasten. Ohne Einbettung in ein vernünftiges und nachhaltiges Entwicklungskonzept halten wir die Planung weiterer Baugebiete für kontraproduktiv und wenig weitsichtig.

Für die Fraktion

Pia Werner

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel